Suche:

Herzlich Willkommen


NEUES AUS DEM LANDESVERBAND


Impulsabend zum Thema „Strategien von Jugendverbänden im Umgang mit Rechtspopulismus“

Liebe Akteurinnen und Akteure im Landesverband,

der Jugendpolitische Ausschuss des LVEJH veranstaltet gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Frankfurt einen Impulsabend zum Thema „Strategien von Jugendverbänden im Umgang mit Rechtspopulismus“.
Dieser findet am 05.11.18, 18.00 – 21.00 Uhr in der Evangelischen Akademie Frankfurt statt und ist für Teilnehmende kostenlos. Weitere Infos findet Ihr hier .

Wir würden es sehr begrüßen, wenn auch einige Ehrenamtliche dabei wären.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Dafür steigen wir in den Ring – Herabsenkung des aktiven Wahlalters in Hessen auf 16 jetzt!

Gemeinsam mit dem Hessischen Jugendring steigen wir für eine gute und gerechte Jugendpolitik in Hessen in den Ring!

Unter anderem setzen wir uns für die Absenkung des aktiven Wahlalters in Hessen auf 16 Jahre ein.

Während des 9. Jugendkirchentages der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau haben wir einige Jugendliche darüber befragt, was sie eigentlich von dem Thema halten.

Dabei gab es spannende Erkenntnisse. Neugierig? Dann schaut mal hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Antragsfrist für Maßnahmen im 2. Halbjahr 2018:

Die Antragsfrist für eine Förderung von Maßnahmen der allgemeinen Jugendarbeit und der außerschulischen Jugendbildung für das zweite Halbjahr diesen Jahres endet nächste Woche am Freitag, den 01.06.2018.

Wir möchten euch nochmal an diese Frist erinnern, da dieser Termin einerseits ein Brückentag ist und darüber hinaus in diesem Zeitraum auch der Jugendkirchentag 2018 der EKHN in Weilburg stattfindet.

Falls Ihr noch keine Förderanträge gestellt habt, empfehlen wir Euch daher, dies zeitnah zu tun.

Eure Geschäftsstelle des Landesverbandes

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Förderrichtlinie für ab 01.06.18 aktualisiert:

Die Förderrichtlinie für die Allgemeine Jugendarbeit und die Außerschulische Jugendbildung wurde mit Beschluss der Mitgliederversammlung des Landesverbandes am 07.05.18 aktualisiert, neu ist:

· Maßnahmen von „schulbezogener Jugendarbeit“ (an Schulen für Schüler*innen oder an Hochschulen für Student*innen) sind nun offiziell nicht förderfähig.

· Die Regelungen für „Exkursionen“ (zum Beispiel in ein Museum für Schulungsinhalte) wurden konkretisiert, um Missverständnissen vorzubeugen und sind nun offiziell möglich.

· Der Begriff der „Umwidmung“ wurde ergänzt, um zu beschreiben, dass man Bewilligungsnummern verändern kann, wenn eine Veranstaltung anders ist, als zunächst beantragt
(ob wir dies auf Grund der unterschiedlichen Fördersätze dauerhaft gewährleisten können, können wir Euch zum jetzigen Zeitpunkt nicht versprechen!).

Die Förderrichtlinie findet Ihr nach wie vor unter www.lvejh.de/foerderung/foerderrichtlinien/index.html

Wenn Ihr Fragen dazu habt, dürft Ihr Euch wie immer gerne an uns wenden.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


„Ich versteh‘ die Welt nicht mehr“ – Politikvermittlung heute:

Wie vermittelt man Kindern und Jugendlichen heutzutage komplexe, politische Themen?

Der VCP war am 26.04.18 in Frankfurt auf der Suche nach der Antwort, das Ergebnis findet ihr hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Hessischer Partizipationspreis 2018 ausgeschrieben:

Auch in diesem Jahr würdigt die Hessische Landesregierung mit der Vergabe des Partizipationspreises Projekte, die die Beteiligung und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen ermöglichen unter dem Titel „Jugend gestaltet Zukunft“.

Die Bewerbungsfrist ist der 05.08.2018, es gibt insgesamt Preisgelder in Höhe von 25.000,- Euro zu gewinnen! Weitere Informationen gibt es unter www.partizipationspreis.hessen.de.
Die entsprechende Pressemitteilung findet ihr hier .

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Projekt ANKUNFT / Edu-LARP (Educational Live-Action-Role-Play):

Der Bund Deutscher Pfadfinder Landesverband Hessen veranstaltet in Kooperation mit dem Jugendhof Bessunger Forst in Roßdorf bei Darmstadt vom 02. - 05. April 2018 eine viertägige Veranstaltung mit deutschen und geflüchteten Jugendlichen zu den Themen Rassismus, Identität, Flucht und Migration und interkultureller Austausch.

Eine ausführliche Ausschreibung mit Kurzinfos zur Veranstaltung und das Anmeldeformular zur Veranstaltung sind jeweils hinterlegt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


3. Jugend- und Netzpolitisches Forum:

Vom 23.02.18 – 24.02.18 findet das bereits dritte jugend- und netzpolitische Forum in Frankfurt statt, welches vom Zentrum für Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN und der aej angeboten wird.

Mit der Reihe sollen Jugend- und Netzpolitik zusammen gedacht werden, die fachliche Praxis weiterentwickelt und konkrete Vorschläge für eine jugendgerechte Netzpolitik gestaltet werden. Weitere Infos dazu gibt es hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Kassenschluss für Maßnahmen aus 2017 und Fördersätze für 2018:

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
liebe Mitglieder des Landesverbandes,

wir möchten euch darüber informieren, dass der Kassenschluss für Verwendungsnachweise aus dem Förderjahr 2017 Freitag, der 16.02.2018 ist. Bitte sendet uns bis zu diesem Termin alle noch abzurechnenden Förderunterlagen zu, damit wir die Förderungen zeitnah überweisen können.Verwendungsnachweise, die nach diesem Termin bei uns eintreffen, können wir in der Förderung leider nicht mehr berücksichtigen.

Fördersätze für 2018:
Der Fördersatz für die Allgemeine Jugendarbeit (AGJA) wurde laut Vorstandsbeschluss vom 25.01.2018 auf 6,50 € pro Tag und Teilnehmer*in, für die Außerschulische Jugendbildung (ASJB) auf 7,50 € pro Tag und Teilnehmer*in herabgesenkt. Grund dafür sind vor allem die steigenden Teilnehmer*innenzahlen in der Beantragung und der Abrechnung von Maßnahmen in beiden Förderbereichen. Das Anschreiben mit einer ausführlicheren Erläuterung dazu findet Ihr hier .

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Hessen erarbeitet Charta für Kinder- und Jugendrechte:

In Hessen wird eine Kinder- und Jugendrechte- Charta erarbeitet, in der festgehalten werden soll, was es für die Umsetzung der Kinderrechte in Hessen bereits gibt und was es dazu noch braucht.

Ihr könnt dabei mitwirken! Es gibt in Hessen 3 Beteiligungsveranstaltungen, die für Jugendliche von 13 - 18 Jahren gestaltet werden sollen und die Euch aktive Beteiligung ermöglichen. Weitere Infos könnt Ihr hier finden.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Jugendbeteiligung im Rahmen der künftigen EU-Jugendstrategie:

Die EU- Jugendstrategie ist eine der wesentlichsten Zielvereinbarungen der EU- Länder, um die Situation und die Beteiligungsmöglichkeiten von jungen Menschen zu verbessern.

Im Herbst 2018 wird die EU über eine neue EU- Jugendstrategie entscheiden, bei deren Gestaltung Ihr jetzt schon mitwirken könnt!
Derzeit habt Ihr die Möglichkeit, über ein Online- Voting die Themenschwerpunkte zu setzen, die Ihr für besonders wichtig haltet.

Zum Voting gelangt Ihr hier, das Ganze geht noch bis zum 09.02.18

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Du führst Regie – 10. Video- Wettbewerb des Hessischen Rundfunks:

Beim 10. hr- Filmwettbewerb zum Thema „meine Ausbildung“ können alle Schüler*innen ab der 8. Klasse ein hohes Preisgeld gewinnen.

Einsendeschluss für den Film ist der 11.04.18, weitere Infos gibt es hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Aktueller Impuls des CVJM- Generalsekretärs zum Thema „Leidenschaft“:

Leidenschaft hat etwas mit leiden zu tun, sagen so manche Zyniker*innen. Aber ist das wirklich so?

Der aktuelle Impuls des Generalsekretärs des CVJM- Westbundes greift genau diese Frage hier auf.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Evaluierung SGB VIII - Paragraf 48b im Gesetzentwurf final gestrichen:

Vor kurzem erreichte uns die Nachricht, dass der §48b aus dem Gesetzentwurf im Rahmen der Evaluierung des SGB VIII gestrichen wurde.

Es wird also kein verpflichtendes Meldewesen für alle Angebote von offener Jugendarbeit gegenüber dem Jugendamt geben, und das ist gut so!

Einmischen lohnt sich! Weitere Infos dazu gibt es hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Paragraf 48b im SGB VIII verhindern!

Die offene Jugendarbeit wird durch eine geplante Gesetzesänderung bedroht: Es soll wieder einmal ein bürokratisch aufwendiges Meldewesen etabliert werden, dass die Arbeit der Jugendverbände erschweren würde.

Das Gesetz liegt bereits zur Beratung im Bundestag vor, im Juni soll es zur Abstimmung kommen. Wenn Ihr vor Ort Kontakt zu Euren Bundestagsabgeordneten habt, dann empfehlen wir, diese zu sensibilisieren.


Infos des DBJR zum Thema gibt es hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Neue Handreichung erschienen: "Refugees welcome – auch in Internationaler Jugendarbeit"

Eine neue Broschüre von der Fachstelle für internationale Jugendarbeit bietet eine Bestandsaufnahme zu gelungener Praxis in Formaten der Internationalen Jugendarbeit im Kontext mit jungen Geflüchteten.

Neben Praxisbeispielen stellt die Handreichung auch wissenschaftliche Empfehlungen zur Arbeit mit jungen Flüchtlingen dar. Ergänzend stehen rechtliche Grundlagen und ein kurzer Überblick über das Asylverfahren für Fachkräfte der Jugendarbeit zur Verfügung. Diese könnt Ihr hier herunterladen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Kompetenzen von Fachkräften für die Arbeit mit geflüchteten Familien und UMF – Ein Positionspapier der AGJ:

In einem neuen Positionspapier nimmt die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ die Herausforderungen in den Blick, vor denen die Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe bei der Arbeit mit geflüchteten Familien und unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten stehen.
Weitere Infos gibt es hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Kultur macht stark – neue Förderrichtlinie veröffentlicht:

Das Programm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" wird 2018 fortgesetzt. Von 2018 bis 2022 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung weitere fünf Jahre außerschulische Maßnahmen der kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche, die einen eingeschränkten Zugang zu Bildung haben.
Weitere Infos gibt es hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt! Urheber- und Persönlichkeitsrechte im Internet:

Im Zeitalter von sozialen Netzwerken, Messenger-Apps, Video-Portalen und Filehostern ist es unerlässlich, die relevanten rechtlichen Rahmenbedingungen zu kennen.
Ansonsten können plötzlich Abmahnungen und Unterlassungserklärungen im Briefkasten liegen.

Eine entsprechende, hilfreiche Broschüre dazu gibt es hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Kompetenznachweis für ehrenamtliches Engagement:

Das Ausstellen von qualifizierten Bestätigungen gehört zur Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements in der Kinder- und Jugendarbeit.

Von Seiten der aej wurde dafür eine Homepage ins Leben gerufen, welche durch einen „Nachweisgenerator“ die Möglichkeit gibt, entsprechende Bestätigungen zu erstellen.

Weitere Infos gibt es hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Publikationen zur Arbeit mit Geflüchteten:

Die Hessische Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) hält umfangreiche Publikationen zum Thema Flucht und Asyl vor.
Viele der Materialien sind bei der ehrenamtlichen Tätigkeit im Flüchtlingsbereich ideal einsetzbar.
Unter anderem gibt es Infos zum Sprachlernen, Hintergrundinformationen zu Asylverfahren, Materialien für die Arbeit mit Kindern und vieles mehr.

Infos und Bestellmöglichkeit gibt es hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Bildungsmaßnahmen für geflüchtete junge Erwachsene bis einschließlich
26 Jahre: "Frauen iD"

Das Paritätische Bildungswerk fördert als Verband unter dem Titel „Frauen iD“ Bündnisse für Bildung, die kulturelle Projekte für geflüchtete junge Frauen zwischen 18 und 26 Jahren durchführen. Weitere Infos gibt es hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Förderung der Arbeit mit Flüchtlingen und interreligiösem Dialog:

Über das Projekt der drei großen Religionen in Deutschland „Weißt du, wer ich bin?“ werden Bildungsangebote oder interreligiöse Dialogangebote finanziell gefördert.

Wichtig ist hierbei, dass mindestens zwei antragstellende Träger aus verschiedenen Religionen gemeinsam als Projektträger zusammenarbeiten.

Weitere Infos dazu gibt es hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Finanzielle Förderung: „Jugend - Partnerschaften - Die Mischung macht’s“

Mit diesem Förderprogramm wendet sich die LAGFA Hessen im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration an junge Menschen im Alter von 14 bis 27 Jahren, die in den Bereichen Schule, Bildung und Ausbildung sowie Freizeit, Sport und Kultur Kontakte zu Gleichaltrigen aus anderen Herkunftsländern und mit anderem kulturellen Hintergrund haben bzw. aufbauen möchten.
Förderfähige Projektideen zielen darauf ab, diese Verbindungen über den alltäglichen Kontakt hinaus zu intensivieren, um Begegnungen zu fördern und damit Integrationsprozesse zu stärken.

Weitere Infos gibt es hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Ombudsstelle für Kinder- und Jugendrechte in Hessen e. V. eingerichtet:

Seit März diesen Jahres gibt es in Hessen eine Ombudsstelle, welche auf die Wahrung von Kinder- und Jugendrechten achtet und Kindern und Jugendlichen zu ihrem Recht verhelfen möchte.

Sie will die Beteiligungsrechte fördern, damit Kinder und Jugendliche in ihrem Alltag positive Erfahrungen im Umgang mit ihren Rechten machen können.

Die Ombudsstelle ist ein gemeinsames Projekt von Caritas und Diakonie in Hessen.

Weitere Infos gibt es unter: http://www.dicv-limburg.de/unsere-leistungen/geschaeftsbereiche/kinder-jugend-und-familienhilfe/ombudsstelle-fuer-kinder-und-jugendrechte

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Eingerichtetes Wiki „neue Rechte“:

Das Wiki NEUE RECHTE ist ein öffentlich zugängliches Wiki, das von einer Gruppe junger Menschen zwischen 16 und 25 erarbeitet wird, die sich im Rahmen der Amadeu Antonio Stiftung zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in den Sozialen Medien engagieren. Es soll vor allem Menschen einen Überblick geben, die zum Bereich »Neue Rechte« arbeiten, und ihnen helfen, Zusammenhänge besser zu erkennen und zu verstehen. Das Wiki findet Ihr hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Eine kritische Bestandsaufnahme:

Formate der Internationalen Jugendarbeit und deren Mehrwert für die Arbeit mit jungen Geflüchteten. Den Link dazu findet ihr hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Fördermittel für Flüchtlings- und Integrationsprojekte:

Eine Vielzahl von öffentlichen und privaten Institutionen stellt Gelder zur Unterstützung von Flüchtlings- und Integrationsprojekten zur Verfügung.

Akquisos, ein Service der Bundeszentrale für politische Bildung, stellt einige Geldgeber und Programme auf EU-, Bundes- Landes- und kommunaler Ebene sowie Online-Plattformen für Geld-, Sach- und Zeitspenden vor.

Die Übersicht findet ihr hier. Sie enthält Informationen und Links zu: Europäische Fördermittel, Bundesmittel, Landesmittel, Stiftungen, Finanzinstitute, Lotterien, Online-Spendenplattform, Vermittlungsportale und Unternehmen / Arbeitgeberverbände.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Offener Brief der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend auf Bundesebene (aej) zum Thema „Willkommenskultur“ an die Bundespolitik:

Einfach hier klicken.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Qualifizierungsprogramm für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit:

Von Seiten der Evangelischen Hochschule, dem Evangelischen Dekanat Darmstadt-Stadt, dem Freiwilligenzentrum Darmstadt und dem Zentrum Bildung der EKHN wurde eine Fortbildung mit mehreren Bausteinen entwickelt.

Seit kurzem ist das Programm mit seinen einzelnen Bausteinen online:
https://www.eh-darmstadt.de/hochschule/aktuell/fluechtlingshilfe-qualifizierungsprogramm-fuer-ehrenamtliche

Von dieser Seite aus kann man sich weiterleiten lassen zum Freiwilligenzentrum und sich dort anmelden. Weitere Informationen gibt es auch über diesen Flyer .

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Nach oben | Druckbare Version


Sitemap    Impressum    Datenschutzerklärung